Feldenkrais

Feldenkrais Kurse in der Bewegerei!

 

ACHTUNG: Im August 2019 machen wir eine Pause.

Letzter Kurstag im Juli ist Dienstag, 30.7. und erster Kurstag nach der Sommerpause Dienstag, 3.9.2019.

 

Jeden Dienstag Abend zwischen 18.30h und 19.30h.
Veranstaltungsort: „die Bewegerei“, Gaudenzdorfer Gürtel 43-45/4B, 1120 Wien

 

Wir widmen uns bei den wöchentlichen ATMs (Awareness Through Movement, Feldenkrais Lektionen) der gesamten körperlichen Organisation. Wir beobachten unsere Muster und reorganisieren uns neu. Dadurch entstehen Möglichkeiten, uns leichter zu bewegen, Schmerzen zu vermeiden und Verspannungen zu entgehen.

 

Anmeldung bei Karin Mayer, 0676 / 60 17 305 oder mayer@innerebalance.at

Feldenkraisgruppe1_Web

Die Feldenkrais Methode

Bei der Methode von Moshé Feldenkrais (1904–1984) geht es darum, geschädigte, gestörte und gehemmte Bewegungsabläufe neu zu koordinieren. Dies geschieht durch die beiden Techniken

  • „Funktionale Integration“ (engl. Functional Integration) und
  • „Bewusstheit durch Bewegung“ (engl. Awareness through Movement).

Schmerzen lassen sich dabei reduzieren und Bewegungen werden allgemein als leichter und angenehmer empfunden.

Im Mittelpunkt von seiner Lehre setzt Feldenkrais die Selbstwahrnehmung bei Bewegungsabläufen und die Frage, warum wir Fehlverhalten erlernen und danach beibehalten. Eine Orientierung gibt hier die Entwicklung von Babys bzw. Kleinkindern.

Erklärung zur funktionalen Integration (f.I.) und Bewusstheit durch Bewegung (ATMs):

Bei der Funktionalen Integration liegt man typischerweise auf einer Feldenkraisliege und wird passiv bewegt.

Bei den ATMs („Bewusstheit durch Bewegung“) werden in Gruppen Bewegungsabläufe angesagt. Durch spezielle Fragen wird die Aufmerksamkeit auf Bewegungsabläufe bzw. Körperwahrnehmungen gelenkt.